Fernweh kann so schön sein. Der Marco Polo.

Der Marco Polo verbindet höchste Funktionalität mit stilvoller Wohlfühlatmosphäre und ist das perfekte Fahrzeug für Individualisten und Geniesser.

Damit Sie den Marco Polo live erleben können bieten wir Ihnen bei der «Marco Polo on the road» - Tour schweizweit die Möglichkeit auf diversen Campingplätzen den Marco Polo zu besichtigen und mit einer kurzen Anmeldung auch Probezufahren. Gewinnen Sie bei ausgelassenen Spielen attraktive Preise. Als Hauptgewinn winken Ihnen zwei Wochen mit dem Marco Polo – zum Beispiel für Ihre Ferien (Teilnahmemöglichkeit unten). Lassen Sie sich inspirieren und kommen Sie vorbei.

Blog.

Day 21

Schlieren, 09.08.2015

Wir verabschieden uns nach drei Wochen Marco Polo On The Road. Mit einem letzten Stopp am Walensee begeben wir uns mit den Autos zurück nach Schlieren, zum Hauptsitz.
In den letzten 21 Tagen haben wir nicht nur sehr viel von der Schweiz gesehen, wir haben auch, dank Ihnen, viel erfahren, gelernt und Geschichten gehört. Erinnern wir uns an die Olga, einer der ersten Marco Polo von Mercedes Benz AG, an die Sonnenstrahlen, welche uns über die Wochen begleitet haben und an die traumhaften Plätze unseres Landes.

Auf diesem Wege wünschen wir Ihnen viel Spass mit Ihrem Marco Polo oder Marco Polo Activity und vielleicht bis bald, Back On The Road.

Martina, die Bloggerin
Cynthia, die Camperin
Andy, der Carexplainer
Dario, der Koch

________________________

Gallery
Gallery

Day 20

Davos, 08.08.2015

Heute fuhren wir von Bad Ragaz die Berge hoch nach Davos. Die Strasse führte an schönen Wäldern und Flüssen vorbei. Vor Davos begrüsste uns der glitzernde See. Die Bergstadt ist nicht nur im Winter ein ideales Reiseziel, auch im Sommer besuchen viele Natur- und Wanderfreunde das idyllische Davos.

Morgen ist bereits unser letzter Reisetag, die drei Wochen vergingen wie im Fluge.
Somit verabschieden wir uns ein letztes Mal mit:
Bis Morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery
Gallery

Day 19

Bad Ragaz, 07.08.2015

Im Tessin fällt einem dank den angenehm warmen Sonnenstrahlen sogar das Aufstehen leicht. Schon fast wie in Italien war das Frühstück. Feiner Kaffee und Süssgebäck mit Marmeladenfüllung. Nach einem letzten Bad im Laggo Magiore wurden wir von Dani (auf dem Campo Felice bekannt als Salü Salü) freundlich verabschiedet.

Die heutige Route führte uns über den San Bernardino nach Bad Ragaz. Die kurvige Strecke mit vielen schönen Passagen mit Blick auf Berge, Flüsse und Wasserfälle ist ein Muss für jeden Auto- und Naturliebhaber – vor allem in der Zeit der Sommerferien, wenn sich am Gotthard täglich eine Blechlawine zusammenstaut.

Bad Ragaz ist ebenfalls eine Reise Wert. Hier treffen sich Kunstliebhaber, Golfer und Wellnesfans. Aktuell ist hier nämlich die grösste Skulpturenausstelleung Europas, die Bad RagARTz. Es sind über 400 Skulpturen im ganzen Dorf zu bestaunen. Zudem gibt es einen 18-Loch Golfplatz und die bekannte Therme. Dieser werden wir heute Abend einen Besuch abstatten. Wir sind froh, dass wir nicht wie vor 175 Jahren zur 4 Kilometer entfernten Quelle wandern müssen, sondern bequem mit dem Marco Polo zum Parkplatz der Terme fahren können.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Day 18

Tenero, 06.08.2015

Wenn man auf dem Campo Felice erwacht, fühlt man sich sofort wie in den Ferien. Es ist ein Leichtes die Augen zu schliessen und sich vorzustellen irgendwo in Italien am Strand zu sitzen.
Sei es das Morgenprogramm mit Aerobic im grossen Zelt, der Kinderzirkus welcher später darin veranstaltet wird, das Baden im See oder das Eis schlecken an der Bar. La Dolce Vita wird hier gross geschrieben.

Das heisse Wetter übersteht man am Besten mit Badegängen oder kalten Duschen. Das Sanitärsystem des Campo Felice glänzt, die fünf Sterne haben Sie sich wirklich verdient. Ansonsten duschen Sie sich beim Marco Polo ab, mit 38 l Frischwasser reicht es für ein paar Duschen. Das Wasser wird dank dem Boiler angenehm gewärmt und auch das Auffüllen des Tankes ist dank der Ausseneinfüllung ein Kinderspiel.

In Tenero liegt auch das berühmte Sportzentrum, welches immer gut besucht ist. Die Berge und Täler laden auch zu Wanderungen ein. Mittwochs findet in Luino, der italienischen Kleinstadt am Lago Maggiore der Markt statt.

Den Abend lassen wir am Campingtisch des Marco Polo ausklingen, geniessen einen Schluck Rotwein und hören den warmen Klängen von Ishantu zu. Alternativ findet in Locarno auch das Filmfestival statt, welches kulturell einiges bietet.

Morgen verlassen wir das Tessin via den San Bernadino.
Bis Morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Day 17

Locarno, 05.08.2015

Unsere Erkundungsreise quer durchs Tessin geht weiter. Heute machten wir uns auf ins Maggia Tal. Die engen Strassen und zahlreichen Kurven führen direkt in ein Naturparadies. Im Tal befinden sich zahlreiche idyllische Campingplätze direkt am Fluss, dieser ist auch im Sommer noch eisig kalt. Eine richtige Erfrischung, auch an heissen Sommertagen, wie heute. Besonders Mutige springen von der Römerbrücke in Ponte Brolla.

Wer auch in den Ferien gerne einer Beschäftigung nachgeht, besucht am besten einen der Sommerkurse in der Scuola Dimitri im Nebental. Die Schule von Dimitri ist das Epizentrum der hiesigen Kulturszene.

Jetzt geht es zum Campo Felice in Tenero. Kaum ein Camper, den wir in den letzten drei Wochen getroffen haben, war nicht schon einmal hier. Was Mythos und was Wahrheit ist, von den zahlreichen Erzählungen über den Campo Felice, darüber berichten wir morgen.

________________________

Gallery
Gallery

Day 16

Bellinzona, 04.08.2015

Der heutige Morgen begann mit einem Highlight. Das Frühstück war ausserordentlich gut im Hotel Forni in Airolo. Vorallem der Schinken und Salami, aus regionaler Produktion, waren eine wahre Gaumenfreude. Gut gelaunt ging es weiter in Richtung Süden, heutiges Reiseziel Bellinzona.

In der Region gibt es mehrere Campingplätze. Je nach Geschmack gibt es für jeden etwas, mit Kinder, abgelegen oder direkt am Fluss Ticino. Der kurze, kalte Regen um fünf wurde in englischer Tradition im trockenen Marco Polo überbrückt. Unser Koch Dario bereitete uns allen einen heissen Tee zu, der uns aufwärmte und das Herz jeder Frau zum Schmelzen bringt.

Morgen geht es weiter in Richtung Maggiatal.

See you Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery
Gallery

Day 15

Airolo, 03.08.2015

Vom beschaulichen Wassen, mit der berühmten Kirche, ging es heute über den Gotthardpass nach Airolo.

Die neue Gotthardstrasse ist vor allem bei Stau und schönem Wetter einen Umweg wert. Auch wir wählten diese Route. Bei Pässen, welche stark von Motor- und Fahrradfahren benutzt werden, verleit einem der Assistent welcher Gegenstände im totel Winkel anzeigt, zusätzliche Sicherheit.

Auf dem Pass gab es die wahrscheindlich höchstgelgene Promotion dieser Tour. Auf 2106 meter über Meer präsentierten wir den Marco Polo den zahlreichen interessierten Personen.

Morgen geht es weiter in Richtung Süden. Wir freuen jetzt schon auf das Dolce-Far-Niente Feeling. Auch das letzte grosse Highlight, der Stopp auf dem Campo Felice, rückt näher. Alle angefressenen Camper waren bereits einmal da und erzählen uns ihre besonderen Geschichten.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery

Day 14

Wassen, 02.08.2015

Heute haben wir die Reichenbachfälle und die Aareschlucht besucht.
Bei den Reichenbachfällen rang Sherlock Holmes einst mit seinem Feind Moriaty, stürzte in die Tiefe und verendete. Viele Jahre später liess der Autor Conan Doyle den Helden wieder Auferstehen und verfasste weitere Werke über ihn.
Den Wasserfall erreichen Sie zu Fuss oder mit der Zahnradbahn.

Die Aareschlucht ist von zwei Seiten erreichbar, der Weg führt an der Aare vorbei, teilweise auch durch Höhlen. Da die Sonne nicht die ganze Schlucht bescheint, nehmen Sie eine Jacke mit.

Mit dem Auto fuhren wir über den Grimsel nach Wassen. Die Strecke über den Pass ist bei Fahrrad- und Töfffahrern sehr beliebt, auch mit dem Marco Polo ist es eine Freude die wunderschöne Strecke zu fahren.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery

Day 13

Meiringen, 01.08.2015

Der feine 1. August-Brunch beim Freilichtmuseum Ballenberg liess uns den Regen vergessen.
Das Museum zeigt über 100 Wohn- und Nebengebäude der ganzen Schweiz und deren Geschichten. Das Jahresthema "Ein gutes Gespann - Landwirtschaft im Freilichtmuseum" hält Mensch und Tier im Museum in Schwung, da alles durch deren Kraft getätigt wird.
In verschiedenen Häusern erhalten Sie jeweils Einblicke in verschiedene Geschichten, so ist auch die Ausstellung über die Verdingkinder noch immer ein Thema.

Am Nachmittag setzten wir uns in den Marco Polo und spielten einen Schieber auf dem Tisch in der Mitte. Dank der drehbaren Sitze sitzen Fahrer und Beifahrer den Mitfahrern gegenüber.
Danach ging es weiter in Richtung Meiringen/Hasliberg.
Hier können Sie den Muggestutz, der Haslizwerg mit Kindern besuchen.
Biker finden hier traumhafte Wege, Trottibegeisterte können mit Monstertrottis den Berg herunter fahren und Wanderer finden viele verschiedene Touren. Im Winter können Sie den Berg mit Schneeschuhen besteigen oder das Wintersportgebiet mit den Skiern oder dem Snowboard befahren.

Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Nationalfeiertag!

Morgen besichtigen wir Wassen, mit der berühmten Kirche und dann geht es über den Gotthard ins Tessin.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery
Gallery

Day 12

Interlaken, 31.07.2015

Die Sonne schien uns heute freundlich entgegen als wir uns dem See entlang auf den Weg in Richtung Interlaken machten.
Auf den gewundenen Strassen blitzt hinter den Bäumen immer wieder der schöne Thunersee auf. Kulturell bietet die Strecke die Beatushöhlen, welche Ihnen einen Einblick in das schweizer Höhlensystem bietet.

In Interlaken stellten wir unsere Autos beim Hotel & Restaurant Neuhaus auf. Hier haben Sie direkten Wasserzugang mit einer Schiffsstelle und gleich um die Ecke einen Golfplatz. Das Hotel ist nicht nur eine gute Ausgangslage für Wassersport, auch Gleitschirmflieger und Fallschirmspringer haben in der Nähe ihren Landeplatz.
Nicht nur wenn Sie Aktivität mögen, auch wenn Sie am See entspannen möchten, ist das Hotel & Restaurant Neuhaus einen Besuch wert. In Unterseen finden Sie 5 verschiedene Campingplätze, welche sich alle an sehr guter Lage befinden.

Interlaken ist bei Touristen sehr beliebt, hier kommen Sie schnell zum Jungfraujoch oder via Mürren auf das Schilthorn, wo sich James Bond einst eine wilde Verfolgungsjagt mit seinem Gegener lieferte. Abenteuerbegeisterte finden im Seilpark oder Outdoorpark ihren Adrenalinkick.

In Unterseen verteilten wir wieder Würste vom Grill und feine Biberli. Den Wettbewerb konnte man im Marco Polo Activity ausfüllen, welcher einen kleinen Tisch integriert hat. Mit den Kindern spielten wir Pétanque und trainierten Sie im Frisbeespielen. Auch Ishantu beehrte uns am Abend erneut mit Ihrem Gesang.

Morgen, am Nationalfeiertag, finden Sie uns beim Freiluftmuseum Ballenberg.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery
Gallery
Gallery

Day 11

Thun, 30.07.2015

Der Thunersee begrüsste uns heute morgen mit schönen Nebelschwaden.
Wir fuhren in Richtung Bern zum Zeltplatz Wydeli in Brenzikofen. Der Campingplatz ist ideal um sich zu erholen, hier haben Sie bestimmt keine grosse Action. Speziell ist, dass immer wieder ein Zug durch den Campingplatz fährt.
Auf dem Rückweg nach Thun fuhren wir zur Waschstrasse. Dank der kompakten Grösse des Marco Polo geht das Säubern Ihres Fahrzeuges ganz leicht.
Thun ist nicht nur eine attraktive Touristenstadt, Sie können auch mitten in der Altstadt Wellenreiten oder Kajakfahren.
Morgen finden Sie uns in Interlaken, mit unseren glänzenden Autos.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery
Gallery

Day 10

Spiez, 29.07.2015

Heute ging es per Lötschbergbahn ins Berner Oberland.
Leider empfing uns auf der anderen Seite des Lötschberges der Regen.
In Kandersteg haben Sie die Möglichkeit auf dem Camping Rendez-Vous zu übernachten. Von hier erreichen Sie die Seilbahn mit guten Wandermöglichkeiten in weniger als einer Minute. Auch die Wanderung zum Öschlisee lohnt sich auf jeden Fall.
Wenn Sie Kandersteg in Richtung Frutigen/Spiez verlassen, kommen Sie am Blausee vorbei. Den Naturpark können Sie gegen ein Entgeld besuchen, inklusive sind Bootsfahrten und Feuerholz. Wenn Sie im Restaurant mehr als 30 CHF konsumieren, erhalten Sie einen gratis Eintritt für Ihren nächsten Besuch beim Blausee.
Der Campingplatz in Frutigen ist vor allem bei den Holländern beliebt, auch hier haben Sie eine gute Ausgangslage für Wanderungen. Nicht nur auf der Wanderung können Sie Gemsen und Steinböcke beobachten, auch wen Sie mit dem Marco Polo auf den Strassen unterwegs sind, können Sie das eine oder andere Tier entdecken.
Frutigen bietet auch ein Schlechtwetterprogramm: das Tropenhaus. Dank der Störzucht können Sie hier frischen Kaviar geniessen.

Der Höhepunkt in Spiez ist sicherlich das Schloss, welches fürstlich über den See ragt.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery

Day 9

Brig, 28.07.2015

Die Reise des heutigen Tages begann in Sierre mit frischen Aprikosen, welche Sie in dieser Jahreszeit an jeder Strassenecke kaufen können.
Den ersten Halt legten wir auf dem Camping Swiss Plage in Salgesch ein. Dort erhalten Sie nebst einem gut ausgerüsteten Campingplatz feines Essen und als Erfrischung können Sie in den kalten See springen.
In Brig machten wir unseren zweiten Stopp. Auf dem Campingplatz Brigerbad haben Sie Zugang zum Schwimmbecken und falls es regnet, ist auch das angrenzende Thermalbad vorhanden. Der Stockalperpalast mit seinem Garten ist immer ein Besuch wert, dank ihm wurde Brig-Gils im Jahre 2008 zur Alpenstadt des Jahres genannt.
Auch das Museum der Schweizergarde in Naters lädt seit 2006 jeden Samstag zum Besuch ein. Hier erfahren Sie dank persönlichen Dokumenten und der Ausstellung ein wichtiges Stück schweizer Geschichte.

Morgen fahren wir durch den Lötschbergtunnel.

Übrigens falls Sie mal eine Panne haben, finden Sie auf Ihrem Navigation Gerät alle in der Nähe liegenden Mercedes Benz Händler und Garagen.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery
Gallery

Day 8

Sion, 27.07.2015

Eins vorne weg, der Marco Polo ist absolut bergtauglich. Gestern Abend ging es nämlich von Martigny hoch nach Les Marecottes.
Es machte richtig Spass, im Sportmodus die engen Kurven hochzudüsen. Neben der tollen Aussicht muss auch die gute Bergluft hervorgehoben werden.

Heute Morgen ging es weiter das Wallis hoch in Richtung Sierre. Nachdem der gestrige Tag etwas regnerisch war, begrüsste
uns heute die Sonne.
Auf dem Camping Sedunum machten wir den ersten Halt und spielten eine Runde Boccia mit den Leuten vor Ort. Danach ging
es durch die Kantonshauptsstadt Sion, am Schloss vorbei in Richtung Sierre, wo wir heute übernachten.

Noch ein kleiner Nachtrag zum Samstag. In Lausanne traffen wir Beat. Er erzählte uns dort von seinem Mercedes 210 Marco Polo, Jahrgang 1983 mit einem Aufbau von Westfalia.
Vor einiger Zeit verkauft, sah er sein geliebtes erstes Wohnmobil namens Helga, mit über 300´000 Kilometern auf dem Zähler, erst kürzlich auf der Autobahn entgegenkommen.
Viele Jahre fuhr er damit durch ganz Europa und überwinterte in Süd-Spanien.

Bis morgen, mit mehr Geschichten from The Road.

Das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery

Day 7

Martigny, 26.07.2015

Lausanne haben wir heute Morgen in Richtung Vevey verlassen. Dies taten wir mit einem weinenden Auge und einem lachenden Auge. Mit einem weinenden, weil die Fahrten
durch die Weinreben einfach bezaubernd sind. Besonders die Aussicht über den Lac Léman ist unbeschreiblich schön.
Zudem können Sie überall Weine aus der Region degustieren. Besonders empfehleswert ist das Lavaux Vinorama.
Hier haben Sie nicht nur eine grosse Auswahl an Weinen sondern auch eine atemberaubende Sicht auf den See, das Wallis und die französischen Berge.
Zum Übernachten gibt es zahlreiche schöne Plätze direkt am See.

Mit einem lachenden Auge, weil wir uns nun auf die Berge im Wallis freuen.
Jetzt testen wir den Marco Polo auf Herz und Nieren.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery
Gallery

Day 6

Lausanne, 25.07.2015

Am Morgen fuhren wir früh los in Richtung Genfersee um auf dem Camping Vidy in Lausanne, unserem ersten grossen Stopp, rechtzeitig unsere Autos aufzustellen.

Der Campingplatz liegt direkt am Genfersee. Mit dem Schiff fährt man bequem nach Evian, ein französisches Städtchen mit viel Charme.
Auch Chillon mit dem berühmten Schloss und Genf sind einen Ausflug wert. Zum Glück sind beide Orte schnell und gut erreichbar.
Die Altstadt von Lausanne mit ihrer Kathedrale erreichen Sie mit dem Bus in 20 min, auch das Olympiamuseum liegt ganz in der nähe und ist keine 5 Minuten vom Campingplatz entfernt.
Als kleiner Geheim- Tipp, neben dem Friedhof Maladière gibt es einen kleinen Park mit Wasserspielen welcher zum Verweilen einlädt.

Bei uns gab es Würste vom Grill und Livemusik mit Ishantu.
Morgen geht es dem Genfersee entlang nach Montreux.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Day 5

Sugiez, 24.07.2015

Heute Nacht schliefen wir auf dem wunderbaren Zeltplatz Eichholz an der Aare. Wenn Sie es mögen, wenn auf dem Zeltplatz etwas läuft sind Sie hier genau richtig.
Im Juli campieren die Fireknights mit ihrem Zelt und zeigen jeden Abend eine Feuershow, am Tag gibt es jeweils Workshops. Weitere Events sind das Slacklinefestival, bei welchem Slacklines auch über die Aare gespannt werden.
Zudem organsisiet das Restaurant Eichholz auch dieses Jahr, ein philippinisches Fest, bei welchem Geld für die philippinischen Strassenkinder gesammelt wurde. Das Team um Andrea, Falk und Ädu organisieren nicht nur wohltätige Events, das Essen ist auch bei normal Betrieb ein besonderer Genuss. Auf der Karte finden Sie Leckerbissen wie frisches Schnitzel, Cordonbleu oder Fleisch vom heissen Stein.

Spazier- und Lauffreunde können der Aare entlang, durch ein wunderschönes Naturschutzgebiet, zum Flughafen Belpmoos laufen.

Am Nachmittag sind wir nach Sugiez gefaheren und campieren nun auf dem Platz les trois Lacs. Der Campingpaltz zeichnet sich durch seine 4 Sterne aus.
Es werden Ihnen viele Aktivitäten wie Pétanqueturnier, Wassergymnastik, Zug farhten durch den Campingplatz sowie Helikopterflüge angeboten.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery

Day 4

Bern, 23.07.2015

Trotz heftigem Regen haben wir die Nacht in Luzern trocken überstanden. Gut gelaunt tranken wir an unserem Campingtisch,
welcher zur Grundausstattung des Marco Polos gehört, einen heissen Kaffee.
Falls Sie den Campingtisch und die Campingstühle nicht zum Einkaufen ins nächstgelegene Einkaufszentrum mitnehmen möchten,
können Sie die schwarze Aufbewahrungsbox jederzeit ausbauen.
Somit haben Sie genug Stauraum für Ihren Einkauf.
Der Marco Polo und der Marco Polo Activity eignen sich also nicht nur zum Campen, auch in der Stadt sind sie bestens geeinget. Mit einer Höhe von 198 cm, mit geschlossenem Dach, passen die Fahrzeuge in jedes Parkhaus.
Am Lido in Luzern übernachtet man ruhig, Eintrittskarten für die Badi vis à vis gibt es an der Rezeption übrigens 10% günstiger.
Nach einer schnellen Fahrt über die Autobahn sind wir jetzt in Bern und geniessen die entspannte Atmosphäre auf dem Campingplatz Eichholz direkt an der Aare.
Wir gönnen uns jetzt noch eine kurze Erfrischung und springen in die Aare. Morgen geht es über den Röstigraben in die Romandie.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery
Gallery

Day 3

Luzern, 22.07.2015

Im Luftkurort Langenbrück, dem höchstgelegenen Dorf des Kantons Baselland, haben wir gestern übernachtet.
Wer nach Ruhe sucht und gerne Outdoorsport betreibt, ist in Langenbrück genau am richtigen Ort.
Wanderer finden traumhafte Wanderwege vor und die gewundenen Strassen, welche über einsame Pässe führen, laden zum Renn- und Motorradfahren ein.
Auch mit dem Marco Polo und dem Marco Polo Activity ist es dank der Servolenkung eine Freude die kurvigen Strassen zu befahren.

Der schönste Rast des Tages war beim Hotel Sonne in Sempach. Der wunderbare Blick auf den See und die naheliegende Badi sind perfekt für warme Tage.
Am Ende des Tages überraschte uns in Luzern ein heftiges Gewitter. Dank der komfortablen Ausstattung des Marco Polo, verbrachten wir die regnerische Zeit trocken im
geräumigen Fahrzeug.

Bis morgen, Back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery

Day 2

Langenbruck, 21.07.2015

Gut gestärkt fuhren wir aus dem grünen Brugg in Richtung Basel.
Nach einem kurzen Stopp bei der Badi in Möhlin, genossen wir den Ausblick auf das Schloss Feldschlösschen vom Golfplatz aus.
Ein erfrischendes Bad im Rhein später, ging es gut gelaunt weiter.
Auf dem Campingplatz Kaiseraugst verbrachten wir unsere Mittagspause.
Über Pässe fuhren wir nach Langenbruck, wo wir als Highlight des Tages rodelten.

Bis morgen, back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery
Gallery
Gallery

Day 1

Zurzach, 20.07.2015

Heute ging es endlich los mit Marco Polo On The Road!
Bei strahlendem Sonnenschein holten wir unsere Fahrzeuge vom Iron Man in Zürich ab. Danach ging es direkt nach Schlieren zum Mercedes Benz Schulungszentrum. Dort lernten wir alle Tricks und Kniffs, damit wir Ihnen die nützlichen Features in den nächsten drei Wochen zeigen können. Von einigen Features werden wir Ihnen hier in diesem Blog berichten.
Den ersten Stopp haben wir auch schon eingelegt, auf dem idyllischen Campingplatz am Wasser in Oberfeld, Bad Zurzach.
Morgen geht es weiter Richtung Basel (Camping Möhlin, Golfpark Rheinfelden und Rodelbahn Langenbrugg).

Bis morgen, back On The Road
das Marco Polo Team

________________________

Gallery

Musikalische Highlights auf unserer Marco Polo on the Road Tour

Zürich, 10.7.2015

Bald geht es los mit unserer Tour quer durch die Schweiz. Mit im Gepäck werden wir auch gute Musik haben, an den drei grösseren Stopps sogar Live.

Bereits als Kind schrieb Ishantu Gedichte und komponierte ihre ersten Songs. Ihre grosse Inspiration fand sie in Tracy Chapman und von Eindrücken und Begegnungen auf ihren Reisen rund um die Welt. Geleitet von der Leidenschaft für die Musik spielt und singt Ishantu überall; an Open Mics, in Pubs, Clubs und Strandbars. Mit ihrer melancholisch-eindringlichen Stimme zaubert Ishantu rührend und kompromisslos wunderschöne Songmomente und lässt die Zeit still stehen. In Lausanne, Interlaken und Tenero sorgt Ishantu mit ihrer Musik für Gänsehautmomente und begleitet unsere Reise mit den neuen Marco Polo Modellen quer durch die Schweiz.

________________________

Der neue Marco Polo: Der neue Stil der Unabhängigkeit.

Zürich, 11.06.2015

Der neue Marco Polo ist allzeit bereit – ob für den grossen Urlaub, spontane Wochenendtrips in die Natur statt ins Hotel, den Grosseinkauf mit der ganzen Familie oder sogar die Fahrt zur Arbeit. Damit eröffnet er maximale Möglichkeiten, um unabhängig, frei und spontan zu leben.

Das kompakte Reisemobil übernimmt das Karosseriedesign der V-Klasse und bietet im Innenraum hochwertige Materialien in perfekter Verarbeitung, ein harmonisches Farbkonzept sowie ein modernes, zeitloses Möbeldesign. Damit vermittelt das neue Reisemobil von Mercedes-Benz ein unerwartet grosszügiges Raumgefühl. Dank kraftvoller und effizienter Motoren, einem komfortablen und dynamischen Pkw-Fahrwerk, vorbildlicher Sicherheit, kompakter Aussenmasse und ausgezeichneter Wendigkeit ist der neue Marco Polo absolut langstreckentauglich und gleichzeitig alltags- und stadtkompatibel.

Neue Standards in der Wertanmutung.
Der neue Marco Polo verbindet ein Maximum an Funktionalität mit Ästhetik und Stil. Er ist das ideale Fahrzeug für Individualisten und Geniesser, die Unabhängigkeit mit höchstem Komfort und Alltagstauglichkeit verbinden möchten.

- Einzigartige, stilvolle Wohlfühlatmosphäre mit höchster Funktionalität
- Herausragender Sitz- und Schlafkomfort
- Vorbildliche Sicherheit und dynamischer Fahrkomfort auf Pkw-Niveau

________________________

Impressionen.

Gallery
Gallery
Gallery

Tschüss Alltag, hallo Marco Polo und
Marco Polo ACTIVITY.

Das Thermalbad ist nichts gegen heisse Quellen und der Stadtverkehr begeistert nicht wie endlose Küstenstrassen. Für manche Dinge gibt es eben keine Kompromisse. Aber dafür gibt es jetzt den neuen Marco Polo – eine Einladung, die eindrucksvollen Facetten der Welt mit anderen Augen zu entdecken. Und das in einem komfortablen und vielseitigen Fahrzeug, das mit seinem formvollendeten Design und grosszügigen Raumkonzept ein einzigartiges Wohngefühl auf die Strasse bringt.



Ob Abenteuer, sportliche Herausforderung oder Roadtrip – für alle, die nicht nur gerne reisen, sondern ihre Freizeit am liebsten aktiv gestalten, ist der Marco Polo ACTIVITY genau der Richtige. Verabschieden Sie sich vom Alltag und entdecken Sie mit seiner Geräumigkeit sowie vielen funktionalen Features Ihre Abenteuerlust zurück. Schliesslich gibt es im Fitnessstudio keine neuen Pfade zu entdecken und die Terrasse ist kein Abenteuerspielplatz. Worauf warten Sie noch? Starten Sie Ihre Entdeckungsreise.

Ihre Daten wurden übermittelt.

Vielen Dank für Ihr Interesse am Citan und am Vito. In der Zwischenzeit können Sie sich weiter über den Vito informieren: Unter www.mercedes-benz.ch finden Sie alle Ausstattungen, Fakten und Faszinierendes über die grosse Klasse!

Probefahrt. Broschüre. Wettbewerb.

Der Marco Polo und der Marco Polo ACTIVITY.

Mercedes-Benz verlost unter den Teilnehmern einen Marco Polo für zwei Wochen – zum Beispiel für Ihre Ferien. Erleben Sie den Marco Polo hautnah und live, testen Sie seine Vielfältigkeit und erfahren Sie die unendliche Freiheit.

Möchten Sie eine Probefahrt vereinbaren oder eine Broschüre mit weiteren Informationen bestellen?:

  • Probefahrt vereinbaren

    • Marco Polo
    • Marco Polo ACTIVITY
  • Broschüre bestellen

    • Marco Polo
    • Marco Polo ACTIVITY

Wettbewerb

Bei Bestellung einer Broschüre oder Vereinbarung einer Probefahrt nehmen Sie, wenn Sie nicht anders gewählt haben, automatisch am Wettbewerb teil

  • Ich möchte nur am Wettbewerb teilnehmen

Formular bitte
vollständig ausfüllen:

* Pflichtfelder

Frau Herr

Ihr bevorzugter
Mercedes-Benz Händler:

Ihre nächsten Händler:

Nordostschweiz

Nordwestschweiz

Tessin

Westschweiz

Zentralschweiz

 

Ja, ich habe die Datenschutzrechte gelesen und bin mit der Speicherung meiner Daten einver-standen.

Ich bin damit einverstanden, dass die Daten, die im Rahmen dieser Kontaktaufnahme erhoben werden, durch die Mercedes-Benz Schweiz AG und deren Vertriebspartner zu meiner Beratung, Betreuung und Information über Produkte und Dienstleistungen sowie ähnliche Aktivitäten der Daimler Gruppe genutzt werden. Zu diesen Zwecken können die Daten an die zuständige Vertretung der Mercedes-Benz Vertriebsorganisation übermittelt werden.

Schliessen

Loader